Schreckmümpfeli

Schreckmümpfeli

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF)

Am 5. November 1975 drang es zu später Stunde erstmals in die helvetischen Stuben und Schlafzimmer: das «Schreckmümpfeli». Seither gingen gegen tausend von diesen ironischen Kurzkrimis über den Sender. Der Sendetermin wurde zur Fixzeit für Hörerinnen und Hörer, die sich ohne beschleunigten Puls und Kribbeln im Bauch nicht mehr unter die Bettdecke verkriechen mochten. Das «Schreckmümpfeli» wurde bald Kult und ist bis heute lebendig und attraktiv geblieben. Ausgewählte Schreckmümpfeli bieten wir als Podcast an. Aus urheberrechtlichen Gründen ist dies nicht bei allen Produktionen möglich. Wir danken für Ihr Verständnis.

Radio: SRF 3

Hören Sie sich die letzte Folge an:

Auch die grösste Geduld hat ein Ende. Mit: Charlotte Acklin (Frau), Klaus Seidel (Max, der Liebhaber), Hans Heinz Moser (Otto, der Ehemann) Tontechnik: Jean-Pierre Affolter Regie: Paul Roland Produktion: SRF 1978 Dauer: 10'

Vorherige Folgen

  • 141 - «Liebhaber Nummer X» von Gerold Späth 
    Mon, 14 Oct 2019
  • 140 - «Der Lappen» von Sabine Trinkaus 
    Mon, 16 Sep 2019
  • 139 - «Der Leuchtturm» von Boni Koller 
    Mon, 02 Sep 2019
  • 138 - «Navi» von Beat Ramseyer 
    Mon, 26 Aug 2019
  • 137 - «Der Erpresser» von Jeffrey M. Wallmann 
    Mon, 19 Aug 2019
Mehr Folgen anzeigen

Andere Podcasts von SRF 3

Wählen sie eine Kategorie